Der Liebestrank und die Lebenslust

Die Natur hat eine Fülle an Kräutern, Pflanzen und Früchten zu bieten, die unsere Lust fördern.


Hexen und Liebestränke

Der Liebestrank und Lebenslust

In allen Kulturen suchten Menschen nach Liebestrank und Liebesduft, um ihre Lebenslust zu steigern.


Der Liebestrank in der Antike

Ägypten war es die Göttin Hathor, die für Lust aus der Natur sorgte. In Griechenland war es die Göttin Aphrodite.

Sie ist es auch, die der Liebestränken, Liebesspeisen und Liebesdüften ihren Namen gab: Aphrodisiaka. Wenn Sie sich für die Göttin Aphrodite interessieren, empfehle ich Ihnen Die-Götter.de.

Auch heute sind milde, zuverlässige Mittel der Lust beliebt und begehrt. Wir erhoffen uns von ihnen ein erfülltes Liebesleben.

Natürlich sollen sie auch die Gesundheit fördern. Manche Menschen bevorzugen eher Düfte, andere eher einen Liebestrank. Auch magisch-symbolisch wirkende Pflanzen sind sehr beliebt.


Symbolische Liebespflanzen

Liebestrank mit Rosen Von allen Liebessymbolen ist die Rose am weitesten verbreitet. Die Schönheit und der Duft ihrer Blüte machen sie zum universalen Liebessymbol. Rosenöle sind ausgezeichnet für Parfüms geeignet.

Auch die Kokosnuss gilt als symbolisches Aphrodisiakum. Ein luststeigender Wirkstoff konnte nicht nachgewiesen werden. Aber die Frucht wirkt durch ihre phantasieanregende Form als Symbol der Liebe.

Die Alraune ist die berühmteste aphrodisisch wirkende Pflanze der Antike und des Mittelalters. Viele weitere Pflanzen sind wegen ihrer phallischen Form als Liebespflanze beliebt wie Banane, Spargel oder auch Rettich.

  • Rose
  • Kokosnuss
  • Alraune
  • Banane

Sinnlicher Liebesduft

Düfte mit aphrodisischer Wirkung können verschiedene Wirkungen haben. Manche wirken eher angenehm, lösend, sanft und süß. Sie haben die wunderbare Wirkung, Anspannungen zu lösen und in freundlich angenehme Stimmung zu versetzen. Andere wirken eher anregend und dynamisierend.

  • Lavendel
  • Basilikum
  • Bergamotte
  • Pfefferminze
  • Zeder
  • Ylang-Ylang
  • Sandelholz
  • Vanille
  • Zimt
  • Muskatnuss
  • Nelke
  • Jasmin
  • Rosmarin
  • Rose

Der Liebestrank

Der Liebestrank lebt von den ätherischen Ölen einer Pflanze. Sie sind für die aphrodisierende Wirkung verantwortlich. In Asien und im Orient zählt Kardamom zu den beliebtesten Pflanzen für den Liebestrank.



Die duftenden Samen werden verschiedenen Getränken zugegeben. Um die anregende Wirkung zu spüren, wird ca ein gehäufter Teelöffel in Kaffee, Tee oder Milch getan.

Ingwer wird von vielen Menschen als hervorragendes Aphrodisiakum geschätzt. Der Koran behauptet, die Knolle fördere die "geschlechtliche Aktivität". In Indien gilt Ingwer als "heiße Pflanze". Sie gehört zur Nahrung des Feuergottes Agni.

Der Liebestrank als Drink oder Tee verträgt auch gut Gewürze wie Zimt, Vanille, Muskat, Anis. Auch Rosmarin, Lavendel, Basilikum und Brennnessel gelten als Pflanzen der Liebe. Sie sind sowohl für Tees als auch als Duftmittel beliebt. 

  • Erdbeere
  • Ingwer
  • Pfefferminze
  • Kardamom
  • Rosmarin
  • Basilikum
  • Granatapfel
  • Vanille
  • Zimt
  • Muskatnuss
  • Nelke
  • Jasmin
  • Linden 

Kommentare

Re: Der Liebestrank und die Lebenslust

Hallo Amel;

in erster Linie - so schon die Weisheit der antiken Schönheitsgöttinnen von Inanna bis Aphrodite:

Mach dich selbst attraktiv. Dafür gibt es viele Mittel - und für alle Sinne. Auch die Düfte nicht vergessen.

Die Wahl, ob der andere dein Angebot attraktiv findet oder nicht, solltest du immer ihm überlassen.

Alles was du tust, wirst du dreifach zurückbekommen - das wissen alle Hexen.

Oder mit modernen thelemischen Worten:

Die Hässlichkeit deiner Taten wird als dreifacher Fluch sich in dir regen.
Die Schönheit deiner Taten wird als Segen die Welt umhegen.

In diesem Sinne wünsch ich dir gutes Gelingen
Angela