Schöne Haare und gesunde Kopfhaut

Schönes langes HaarVieles kann ein gutes und gesundes Aussehen unterstreichen. Ein schlanker und gut trainierter Körper, eine reine und straffe Haut selbst schöne und ebenmäßige Zähne unterstreichen die Gesundheit und Attraktivität.

Eine große Rolle, wenn es um ein gepflegtes Erscheinungsbild geht, spielen ebenfalls die Haare. Schöne Haare und eine gesunde Kopfhaut gehören unbedingt mit dazu.

Gesunde Kopfhaut ist auch eine Frage der Gene

Sicherlich spielen für schöne Haaren und eine gesunde Kopfhaut auch die Gene eine große Rolle. Wer von seinen Vorfahren die Veranlagung zum Haarausfall, zu dünnem und wenigen Haaren oder zum frühen Ergrauen vererbt bekommen hat, kann da reichlich wenig für.

Oft liegt es aber auch daran, dass die Haare nicht richtig und zu wenig gepflegt werden. Dann kann es zu juckender Kopfhaut kommen oder man muss sich mit lästigen und unschönen Schuppen herumplagen.

Die Haare können auch strähnig und fettig sein, kraftlos herunterhängen oder wie Stroh vom Kopf abstehen. All das kann dadurch kommen, dass entweder die falsche Haarbehandlung mit den falschen Produkten erfolgt oder eben zu viel/zu wenig gemacht wird. Für viele Menschen ist schönes Haar ein Traum.

Das wissen die Anbieter von Haarpflegeprodukten auch und bieten dementsprechend sehr vieles an, was man dann in den Drogerien und Supermärkten kaufen kann. So findet man reichlich Produkte für eine gesunde Kopfhaut, gegen zu trockenes Haar, für zu feines oder zu fettiges Haar, für widerspenstiges oder geschädigtes Haar oder Mittel gegen Schuppen.

Je nachdem für welche Marke man sich entscheidet, haben all diese besonderen Produkte auch ihren Preis.

Wenn es um Probleme bei der Kopfhaut geht

Haare schneiden kann abenteuerlich werdenAufpassen muss man, wenn es um die Probleme bei der Kopfhaut geht. Wenn diese juckt, trocken ist oder sehr zu Schuppen neigt, sollte man nicht wahllos irgendetwas kaufen und ausprobieren.

Dadurch kann das Problem sogar schlimmer werden und unter Umständen kann sogar ein Besuch beim Hautarzt nötig werden.

Eine trockene und juckende Kopfhaut sollte unbedingt mit den richtigen Mitteln behandelt werden. Anregungen und wichtige Tipps zu diesem Thema, findet man auch auf informativen Seiten im Internet, die sich damit ausführlich beschäftigen.

Mit der richtigen Pflege dauerhaft schönes Haar haben

Menschen mit schönem, seidigen und vollem Haar werden oft beneidet. Dabei kann man durchaus selber dafür tun, dass die eigene Haarpracht attraktiver wird. Hier sind die richtigen Pflegeprodukte auch wichtig. Nicht immer müssen es da die besonders teuren sein.

Oft hilft es sogar eher, die Produkte und Mittel richtig einzusetzen. Denn recht viele Menschen machen zum Beispiel den Fehler und waschen ihre Haare viel zu oft. Manche sogar täglich.

Dabei schadet diese tägliche Haarwäsche mehr, als dass sie etwas nützt. So sagen Experten, dass es durchaus reicht, wenn die Haare alle zwei bis drei Tage gewaschen werden. Die Kopfhaut und ganz speziell die Talgdrüsen werden dadurch geschont.

Wenn nämlich diese Drüsen zu sehr gereizt werden, fetten die Haare dadurch viel schneller nach und ein regelrechter Teufelskreislauf entsteht.

Auch sollte zu heißes Wasser und zu starke Hitze aus dem Föhn vermieden werden. Das Haar sollte generell so wenig wie möglich hohen Temperaturen ausgesetzt sein. Man sieht also, mit der richtigen Pflege kann man schon viel für schönes Haar machen. Neben der richtigen Behandlung (Haarwäsche, Haarpflege) kann man mit einigen Hilfsmitteln der Haarpracht auf die Sprünge helfen:

Ein Besuch beim Friseur

Manchmal macht schon ein raffinierter Haarschnitt einen großen Unterschied aus, um dem Haar mehr Fülle und Ausdruck zu verleihen. Also durchaus einmal Mut beim guten Friseur zeigen, und den Schritt wagen, einfach langweilig herunterhängendes Haar durch einen Schnitt zu verändern.

Vielleicht probieren Sie auch mal eine frische Farbe oder gut gesetzte Strähnchen. Ein guter Friseur als Helfer kann hier sicherlich positiv einwirken.

Die richtigen Stylingprodukte und Geräte zuhause verwenden

Auch zuhause selber gibt es einiges, was man machen kann. Es muss nur wirklich zum eignen Haar passen, dann können auch Stylingprodukte wie beispielsweise Haarfestiger, Gel, Haarspray, Haarwachs, Spülungen und Kuren eine prima Unterstürzung beim Frisieren sein.

Wer für einen bestimmten Anlass eine besondere Frisur braucht oder sich auch immer generell genügend Zeit für das Frisieren nehmen möchte, kann mit Lockenstäben, Lockenwicklern, oder auch Haarglättern arbeiten. Natürlich sollten Sie auf besonders gute und haarschonende Geräte zurückgreifen. Andernfalls kann es sein, damit die Haare nach der Behandlung nicht wirklich gut aussehen. Im schlimmsten Fall nehmen sie sogar Schaden.

Natürliche Haarpflege probieren

Schönes und gesundes Haar kann man auch mit einfachen Hausmitteln erhalten. Wer es denn einmal ausprobieren möchte, versucht es vielleicht einmal mit einer Spülung mit einer Mischung aus 200 ml Apfelessig und 500 ml lauwarmen Wasser.

Oder man nimmt drei Beutel grünen Tee und übergießt diese mit 500 ml Wasser. Diese dann ca. 15 Minuten ziehen lassen und dann ebenfalls als Spülung für die Haare verwenden. Beide Spülungen sollen für einen seidigen Glanz sorgen.

Bildquellen:

© Thomas Max Müller  / pixelio.de
© Stefan Bayer  / pixelio.de