Asiatische Kräuter

Längst sind die Zeiten vorbei, in denen wir mit Petersilie, Knoblauch und Pfeffer in unserer Küche ausreichen.

Asiatische Kräuter - Ein Stück Exotik für unsere Kochtöpfe

Gerade asiatische Kräuter drängen in unsere Supermärkte und damit auch in unsere Kochtöpfe und in unsere Salate.

Besonders Fisch wird mit Koriander plus ein zwei der anderen asiatischen Kräuter zu einem überraschend frischen Geschmackserlebnis.

Um einige der häufigsten Kräuter vorzustellen, kommen so Koriander, Bananenblätter, Kaffir-Limettenblätter, Zitronengras, chinesischer Schnittlauch, Kaffir-Limetten, Thai-Basilikum oder Pandanus in unsere Kochtöpfe.

asiatische Kräuter, Koriander

Koriander

Koriander hat ein Zitrus-Ingwer-Aroma, was den einen oder anderen ein wenig an Seife erinnert. Die einen mögen es, die anderen hassen es.

 

Koriander verwandelt jedes Gericht in etwas Exotisches. Man sollte ihn jedoch nicht mitkochen. Er ist geeignet in Salaten, in Wraps oder Jogurt-Dips, aber auch zu Tintenfisch.

Bananenblätter

Das Bananenblatt ist eine interessante, dekorative Alternative, um eine Forelle in ihm dezent zu würzen.

Kaffir-Limettenblätter

Kaffir-Limettenblätter können Sie einige Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Sie eignen sich sowohl zerrupft, als auch mitgekocht und geben Reis, Fonds oder Suppen ein schönes, zitroniges Aroma. Außerdem harmonieren sie sehr gut zu Fisch.

Zitronengras

Zitronengras wird vor allem in der südostasiatischen Küche verwendet. Es hat ein herbes und zitroniges Aroma und passt auch zu vielen europäischen Gerichten. Es passt zu Muscheln, Hühnersuppe, aber auch zu Fisch.

Chinesischer Schnittlauch

Chinesischer Schnittlauch schmeckt eher nach Knoblauch als nach Zwiebel. Seine langen, röhrenförmigen Blätter mit Blüten werden erst in letzter Minute in die Gerichte, wie z.B. Suppen oder auch Nudelpfannen gegeben.

Kaffir-Limetten

Die Kaffir-Limette hat nicht besonders viel, aber sehr sauren Saft. Hier wird eher die Schale verwendet. Die Schale hat ein sehr intensives Zitronenaroma, ist jedoch ein wenig bitter. Sie gehört vor allem in thailändische Currypasten.



asiatische Kräuter - PandanusPandanus

Pandanus ist ein Gewürz für Desserts, es wird die "Vanille Asiens" genannt.

Pandanus schmeckt blumig, ein wenig nach Nuss und entwickelt ihr volles Aroma erst beim Erhitzen.

Sie wird gern ins kochende Wasser von Reis geben, aber passt auch gut zu mariniertem Hühnerfleisch.  

Thai-Basilikum

Thai-Basilikum hat einen süßen, leicht pfeffrigen Geschmack mit einer Anis-Note. Er hat mit dem europäischem Basilikum nicht viel zu tun. Manche Arten schmecken auch ein wenig nach Zitrone oder Minze. Thai-Basilikum wird alleine, aber auch zusammen mit Koriander verwendet.

 

Es wird gerne zu Reis- und Nudelsalaten, aber auch zu Fisch und Kokosmilchgerichten verwendet. Die Blätter werden jedoch erst nach dem Kochen dazu getan, da sie das Kochen nicht gut vertragen. 


Kommentare

Re: Asiatische Kräuter

Ich wäre sehr daran interessiert,Rezepte für Asiatische Kräuteröle zu erhalten .........

Auch Kochrezepte interessieren mich ....

Beste Grüße aus Berlin

Steve