Salbei Tee

Salbei Blätter für den Salbei TeeAktualisiert September 2019

Salbei Tee heilt besonders wirksam alle Entzündungen der Atemwegen.

Auch bei übermäßiger Schweißproduktion kann Salbei Tee sehr gut helfen.

Beides zusammen genommen macht den Salbei Tee zu einem unentbehrlichem Helfer bei fieberhaften Erkältungen.

Schon der starke Geruch dieses Kraut öffnet die Atemwege auf sanfte, aber doch deutlich spürbare Weise.

Da er leicht bitter ist, mögen Kinder Geruch und Geschmack des Salbei Tee meist nicht.

Wirkung des Salbei Tee

Die entzündungshemmende und schweißtreibende Wirkung des Salbei Tee beruht auf ätherischen Ölen, dem Kampfer auf Borneol und Thymol.

Da einige dieser Stoffe recht bitter sind und den Magen angreifen können, ist Salbei Tee nicht für den Dauergebrauch geeignet.

Trinken Sie ihn also dann, wenn Sie ihn wirklich brauchen, insbesondere bei fest sitzendem Husten. 

Salbei Tee sollte auch bei Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht angewendet werden.

Zubereitung des Salbei Tee

  • Brühen Sie jede Tasse Salbei Tee frisch auf.
  • Tasse meint: Teetasse mit ca 250 ml.
  • Geben Sie etwa 5 frische Blätter in die Tasse.
  • Sollten Sie keine frischen Blätter, tun´s auch getrocknete Salbeiblätter. (ca ein Teelöffel)
  • Gießen Sie die Droge mit frischem sprudelnden Wasser auf und lassen Sie bedeckt ziehen.
  • Zum Ziehen des Salbei Tee: Eine Viertelstunde braucht der Tee schon zum Ziehen, damit sich alle Wirkstoffe lösen können. Ratsam ist es daher, die Tasse oder das Gefäß möglichst warm zu halten. Im Winter können Sie, so Sie einen haben, die Tasse auf den Ofen stellen. So mache ich es. Aber ein Stövchen mit Teelicht oder ein Warmwasserbad hält den Tee natürlich auch schön warm. 
  • Nur sollten Sie den Tee wirklich frisch gebrüht dann auch gleich trinken. Zieht oder selbst nur steht der Tee zu lange, wird er unangenehm bitter. Das gilt nicht für jeden Tee, aber für alle Tee´s mit Bitterstoffen und ganz besonders für Salbei Tee. 

Tipps zur Anwendung von Salbei Tee

  • Trinken Sie den Tee immer frisch gebrüht und so heiß wie möglich. Nicht so, dass Sie sich den Mund verbrennen natürlich. Es kommt vor allem auf die krampflösende Wirkung der Wärme an.
  • Trinken Sie nicht mehr als vier bis fünf Tassen dieses Tee über den Tag verteilt.
  • Salbei ist ein immergrüner Strauch. Mit etwas Umsicht können Sie also auch im Winter, jederzeit frische Salbeiblätter haben.

Bildquelle: 

© zauber-kraut.de