Start Leib & Seele Die Telemedizin ist auf dem Vormarsch

Die Telemedizin ist auf dem Vormarsch

Telemedizin oder Internet Doktoren bzw. Ärzte ist etwas, das sich noch vor wenigen Jahren keiner vorstellen konnte. Kaum einer jedenfalls, zumindest hätte sich solche Gedanken noch nicht festsetzen können.

Die Telemedizin ersetzt nicht den persönlichen Kontakt, aber sie kann ergänzend sehr nützlich sein.
Die Telemedizin ersetzt nicht den persönlichen Kontakt, aber sie kann ergänzend sehr nützlich sein.

Doch die Zukunft und die Realität im Jetzt zeigen eine ganz andere Seite auf. Denn der Internetarzt und damit die so genannte Telemedizin sind auf dem Vormarsch. Immer mehr von Patienten nutzen sie und entdecken für sich den Nutzen solcher Ferndiagnosen.

Als Alternative zum Arztbesuch vor Ort ist diese Variante besonders für  gebrechliche Menschen attraktiv. Ihnen fällt oft allein schon der Weg bis zum Arzt schwer. Selbst wenn der Weg gar nicht so weit ist, brauchen Menschen mit körperlichen Einschränkungen oft lange für solch einen Weg. So sind sie oft um jede Erleichterung zur Bewältigung des alltäglichen Lebens dankbar. Eine Möglichkeit, die natürlich auch Vor- und Nachteile hat, ist die Telemedizin.

Nicht jeder Weg zum Zahnarzt ist nötig

Ein Beispiel der gelungenen und erfolgreich funktionierenden Telemedizin ist die Vorbereitung auf eine zahnärztliche Behandlung. Besonders sinnvoll kann es sein, wenn es sich dabei um einen größeren Eingriff oder gar eine Operation handelt. Diese müsse in der Regel ja vorbereitet werden. Und ab wann ein Eingriff oder die OP am Zahn selbst notwendig wäre, kann der behandelnde Dentist via Kameraaufnahmen mittels Smartphone schon ermitteln.

Sicherlich sind etliche Behandlungen nur stationär beim Zahnarzt in der Praxis möglich. Doch ein erster Blick in den Mund und die betroffenen Zähne kann dem Zahnarzt, der Zahnärztin, schon ein aufschlussreiches Bild über den Ist-Zustand des Gebisses seines Patienten verschaffen.

Obwohl diese Art der Behandlungsform vielen Patienten noch ungewöhnlich oder sogar suspekt erscheinen mag, ändert sich schon. Die Telemedizin wird mit hoher Wahrscheinlichkeit Maßstäbe in Sachen Medizin setzen, auf der wir uns bewegen werden. Das liegt auch daran, dass die Digitalisierung und die damit verbundenen Möglichkeiten noch lange nicht am Ende sind. Im Gegenteil, es wird künftig immer präzisere und weiter verfeinerte Untersuchungsmethoden via Computer geben.

Vor- und Nachteile der Telemedizin heute

Auch auf Plattformen im Internet haben schon jetzt User und damit auch Patienten die Qual der Wahl. Man kann mittlerweile schon aus einem großen Angebot an Telemedizin schöpfen. Denn das Internetangebot wird stets mit neuen Anbietern auf dieser Ebene und in diesem Segment erweitert. Auch das Portal Medizino eröffnet eine große Palette der Möglichkeiten.

Hier kann man zum einen diverse und notwendige Medikamente bestellen. Und zusätzlich dienen beratende Funktionen dazu, dass der Patient sich telefonisch ausgiebig beraten lassen kann. Medizinische Themen und auch Behandlungsvorschläge gehören auf solchen Portalen heute schon zum Angebot.

Normalerweise ist ständig ein Arzt online in Bereitschaft, der auch persönlich beraten kann. So kann man sich im besten Fall sogar der Weg zum Arzt ganz sparen. Denn bei häufig auftretenden Malessen reicht oft schon die Beratung durch einen Online-Arzt aus.

Der offensichtliche Nachteil von Telemedizin ist bislang noch der fehlende direkte Kontakt zwischen Arzt und Patient. Das betrifft nicht nur die Diagnose, sondern es fehlt vielen Patienten auch die persönliche Zuwendung durch das ärztliche Personal. Der persönliche Kontakt, die leibliche Nähe ist gerade für Krisensituationen für viele Menschen besonders wichtig. Und manchmal bekommt man vom Hausarzt auch gleich die Medizin oder auch Kräuter wie Salbei oder in die Hand gedrückt.

Den Hausarzt ersetzen wird Telemedizin insofern sicherlich nicht. Aber wenn man sich vergegenwärtigt, wie gestresst viele unserer Live-Doktoren heute sind, macht sich schon so seine Gedanken, wie das weiter gehen soll. Telemedizin könnte auch für die Überlastung von Medizinern eine der möglichen Lösungen sein. Sie könnte zum Lösungspaket für das oft überlastete medizinische Personal und gehören, wie man heute manchmal sagt.

Bildquellen:

© Tanya6991 von flickr.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Aktualisierte Artikel