Aufzucht von Jiaogulan - Kraut der Unsterblichkeit

Jiaogulan Blätter, Kraut der UnsterblichkeitDie Aufzucht von Jiaogulan ist nicht schwierig. Vorausgesetzt Sie wissen, was dieses Kraut ab kann und was nicht. 

Außerdem ein wenig zur Herkunft der Pflanze.

Hilft mir immer ganz gut, um mir klar zu machen, was eine bestimmte Pflanze brauchen könnte, damit Sie gedeiht. 

Aus China stammt dieses Kraut, aber es wächst nicht überall, sondern vor allem in den südlichen Bergregionen Chinas.

Es wird seit Jahrtausenden als Tee zur Stärkung der Abwehrkräfte verwendet.

Die Liste der heilenden Wirkung des Jiagulan ist lang.

Kein Wunder also, dass Jiagulan auch als Kraut der Unsterblichkeit bezeichnet wird.

Seitdem die erstaunliche Wirkung des Jiaogulan Kraut der Unsterblichkeit auch in Deutschland bekannnt wurde, ist Jiaogulan zu einem Geheimtipp unter deutschen Gärtnern geworden.

Wenn Sie das Kraut der Unsterblichkeit nicht nur als Tee aus getrockneten Blättern verwenden möchten, empfiehlt es sich, sich Ihr eigenes Kraut der Unsterblichkeit zu ziehen.

Da die Blätter durchaus schmackhaft sind, eignen sie sich sogar als Salat.

Die wichtigsten Heilwirkungen von Jiaogulan

  • Linderung chronischer Bronchitis
  • Blutbildend: Die Bildung weißer Blutkörperchen wird unterstützt.
  • Blutdruck: Hoher Blutdruck wird normalisiert, niedriger Blutdruck wird angehoben.
  • Cholesterin - Spiegel: Jiaogulan senkt den LDL-Spiegel. Gewichtsreduzierende Wirkung.
  • Diabetes: Senkt Blutzucker und Blutfette.
  • Herzstärkung: Verbessert die Durchblutung von Herz und Kreislauf, verhindert die Verklumpung von Blut.
  • Immunsystem: Die Tätigkeit der Lymphozyten wird gestärkt.
  • Krebshemmend: enthält das tumorhemmende Glykosid Ginsenosid Rh2.

Aufzucht von Jiaogulan

Aufzucht aus Samen

Wenn Sie Ihr Jiaogulan aus Samen kultivieren wollen, sollten Sie die Samen zunächst in lauwarmem Wasser einweichen, damit sich die Samen mit dem Wasser vollsaugen. Dann können Sie die frisch durchgetränkten Samen mit Erde bedecken und an einem warmen, halbschattigen Ort, stellen. 

Aufzucht aus Stecklingen 

Stecklinge können Sie von einem noch jungen Trieb knapp unterhalb eines Blattes schneiden. Es sollten ca. 2-3 kleine Blätter an einem neuen Steckling sein.

Die Stecklinge können Sie in einem Glas mit Wasser - etwa einen Monat lang - anwurzeln lassen. Hat Ihr Jiaogulan-Pflänzchen genügend Wurzeln gebildet, pflanzen Sie das Kraut in einen Topf mit Erde.

Stecklinge gedeihen oft auch ganz gut, wenn man sie direkt in Erde steckt. Natürlich muss die Erde dann kontinuierlich feucht gehalten werden. 

Das Wichtigste zu Aufzucht und Pflege

  • Jiaogulan ist winterhart
  • Jiaogulan braucht nur wenig Licht und verträgt keine direkte Sonne
  • Ideal ist das Kraut der Unsterblichkeit als Bodendecker im Garten.
  • Jiaogulan als Zimmerpflanze empfehlen wir nur, um ggf. harte Winter zu überbrücken oder wenn Sie keinen Garten haben.

Jiaogulan Blätter, Kraut der UnsterblichkeitSie können das Kraut also im Garten stehen lassen. - im Hausschatten z.B.
Zur Winterhärte: Jiaogulan zieht sich im Winter zwar ein. Es ist keine immergrüne Pflanze wie Efeu.

Im Frühjahr treibt das Kraut der Unsterblichkeit dann wieder neu aus.
Direktes Sonnenlicht verträgt Jiaogulan nicht. Suchen Sie sich also einen schattigen Platz für das Kraut der Unsterblichkeit.

Alte Pflanze mit großer Wirkung

Die Pflanze Jiaogulan wurde schon ganz früh entdeckt. Denn es existieren Aufzeichnungen aus dem Jahr 1406 in der Literatur der Materia Medica. Da wurde die Pflanze als Nahrungsmittel bei Unterernährungen und in Hungersnöten genutzt.

Als Heilkraut allerdings wurde sie erst rund 140 Jahre später erstmals erwähnt und bekanntermaßen angewendet. Jiaogulan hat ihren Ursprung im Süden Chinas, in den eher beschwerlich erreichbaren Bergregionen. Vielleicht ist das auch der Grund, warum es in Zentralchina gar nicht so bekannt war und dies obwohl der Ursprung der traditionellen chinesischen Medizin aus Zentralchina her stammt.

Die Medizin des Volkes erkannte schon sehr schnell die positiven Eigenschaften der Jiaoguland-Pflanze.  Doch erst spät gelangte das Kraut in die Liste der TCM, der traditionellen Chinesischen Medizin.

Den Durchbruch schließlich hatte Jiaogulan dann im Jahr 1991. Bei der internationalen Konferenz für traditionelle chinesische Medizin in Peking wurde sie zu den zehn bedeutsamsten Kräutern gehörend aufgeführt.

Wissenschaftler hatten in den späten 70er Jahren bei einer Volkszählung herausgefunden, dass in der Provinz Guizhou auffallend viele Menschen 100 Jahre alt und sogar darüber hinaus wurden. Jedenfalls lag die Anzahl der über 100-jährigen weit über dem Durchschnitt Chinas. Nachdem die Wissenschaftler alle anderen denkbaren Ursachen ausgeschlossen hatten, schlussfolgerten sie, dass es am Jiaogulan, welches in dieser Gegend gedeiht, liegen musste. Und in der Tat, in dieser Region gehört das Kraut auf den ganz normalen Speiseplan. 

Bildquellen: 

© zauber-kraut.de

Kommentare

Re: Kraut der Unsterblichkeit (Aufzucht)

ich finde ihre Seite gut man kann sich richtig rein knieen beim lesen,toll ist es auch das wenn man eine Pflanze anklickt das auch gleich das Bild dazu erscheint wie sie aus sieht, so das man das Gehirn anstrengt, welche Pflanze es in der Natur ist, werde sie mir auf mein Facebook posten, aber erst hier anmelden danke sehr mit freundliche grüße K.kehl

Re: Kraut der Unsterblichkeit (Aufzucht)

Mich interessiert der eigene Anbau dieser Pflanze.
Könnten Sie mir bitte mitteilen, woher der Samen zu beziehen ist? Wäre Ihnen sehr dankbar für entspr. Info.
Herzliche Grüße
wolfgang schlagenhauf

Jiaogulan

Hallo zusammen,

kann es sein das Jiaogulan der aus Samen gezogen wurde, also nicht von einer natürlichen Mutterpflanze (Steckling), keine oder nur eine sehr geringe Heilwirkung hat.

Vielen Dank