Schöllkraut

Das Schöllkraut ist ein geradezu klassisches Zauberkraut. Dank seiner kräftigen Wirkung.


Schöllkraut - nur in kleinen Dosierungen

Schöllkraut

Seit der Antike wird das Schöllkraut als eine besonders stark wirkende Heilpflanze für Leber und Galle hoch geschätzt.

Da es als halluzigene Wirkung hat, gilt es auch als typisches Hexenkräutlein.

Achtung
In höheren Dosen und auch für kleinere Kinder ist der frische Saft des Schöllkraut giftig.

Schöllkraut wächst in unseren Breiten überall.

Es braucht in der Regel nicht kultiviert, sondern nur gesammelt zu werden.

Besonders gut gedeiht das Schöllkraut in der Nähe von Mauern, da es kalkhaltigen Boden bevorzugt.


Name

Schöllkraut (Chelidonium majus)

Verwendete Pflanzenteile

Prinzipiell lassen sich alle Teile des Schöllkraut für Heilzwecke einsetzen. Meist werden aber nur bestimmte Pflanzenteile benötigt.

  • das ganze Kraut
  • nur der Saft (aus den Blättern)
  • nur die Wurzeln

Botanik

  • Das Schöllkraut ist verwandt mit dem Schlafmohn. Es wächst oft in der Nähe oder direkt an Mauern.
  • Der Stängel verzweigt sich in mehrere kleine Stängel. An der Spitze der Stängelchen öffnen sich die zarten gelbfarbenen Blüten des Schhöllkraut.
  • Wenn Sie einen Stängel oder ein Blättchen des Schöllkraut abbrechen, quillt sogleich gelbfarbener Saft aus der Wunde. 

Wuchsform des Schöllkraut

Das Schöllkraut wächst bis zu einem halben Meter hoch.

Schöllkraut BlattDie Blätter des Schöllkraut

Die Blätter des Schöllkraut erinnern von Ihrer Form an Eichenblätter. Sie ühlen sich aber ganz anders an. Die Blätter dieses eher unscheinbaren Krauts sind hellgrün und ganz zart und weich.


Blütezeit und Blüte

  • Das Schöllkraut bildet von April bis in den September hinein immer wieder neue gelbliche Blüten.
  • Die Blüten bestehen aus jeweils genau vier Blütenblättern.

Ernte des Schöllkraut

Von Mai bis Juli werden Blätter, Stängel un Blüten des Schöllkraut gesammelt und anschließend getrocknet.
Im Herbst wird die Wurzel des Schöllkaut gesammelt und ebenfalls getrocknet.


Wirkstoffe und Wirkung von Schöllkraut

verschiedene Alkaloide, außerdem Flavone, Bitterstoffe und ätherisches ÖlSchöllkraut Blüte

Getrocknetes Schöllkraut ist unbedenklich auch als Tee einzunehmen.

Frisches Schöllkraut sollte allerdings nur in geringen Dosen und das auch nur von Erwachsenen eingenommen werden.

Das Schöllkraut wirkt krampflösend. Der Tee des Schöllkraut wird als krampflösendes Mittel eingesetzt bei

  • Regelbeschwernden
  • Magenkrämpfen
  • Asthma
  • Reiz- und Krampfhusten
  • Gallenkolik

Das Schöllkraut soll (laut Maria Treben) kräftigend für die Augen wirken. Maria Treben schwört auf das Schöllkraut als Wundermittel für die Augen. Sogar die Sehkraft der Augen soll bis ins hohe Alter erhalten bleiben, reibt man die Lider regelmäßig mit dem feinen Saft der Schöllkrautblättchen ein.



Maria Treben zum Schöllkraut für die Augen: 

  • ein Schöllkrautblatt zwischen zwei Fingerkuppen zerreiben. Vom Blättchen bleibt dabei nur eine winzige dunkelgrüne weiche Rolle übrig.
  • die Finger fühlen sich dafür leicht feucht an und sehen etwas gelblich aus
  • die gelblich wässrige Flüssigkeit auf die Augenlider streichen
  • Achtung: Die Augen selbst sollten kein Tröpfchen des Schöllkraut abbekommen.

 

Kommentare

Schöllkraut im Garten

dachte immer, Schöllkraut wäre Unkraut - wächst ja überall.
werde ich mal ausprobieren. Der Frühling wird ja nicht mehr so lange auf sich warten lassen.

herzliche grüße
Julia

Schöllkraut für die Augen

Oh hallo Schöllraut Fans;

Schöllkraut für Augen einsetzen, wusste ich nicht. Ich dachte immer, Schöllkraut wäre nur für Warzen gut.

Ist ja prima. Schöllkraut habe ich jede Menge in meinem Garten.

ganz erfreut
Eva

Schöllkraut giftig?

Ich erinnere mich, dass Schöllkraut mitunter für giftig gehalten wird. Ihr das auch anmerkt.

Gefunden habe ich dazu noch:

Schöllkraut ist eine stark wirkende Heilpflanze, die bei zu hoher Dosierung giftig wirken kann.

Besonders die Wurzel enthält einen hohen Anteil der giftig wirkenden Alkaloide. Auch der Saft ist giftig. Im getrockneten Kraut verliert sich die Giftigkeit.

Die Giftigkeit des Schöllkrauts ist jedoch umstritten.
Bei äußerlicher Anwendung bewirkt das Schöllkraut leicht Hautreizungen oder Allergien.

Schöllkraut

Wirkung gegen Warzen ist unbestreitbar, habe ich bereits mehreren Freunden geraten.
Warze mit dem gelben Saft eines abgerissenen Stängels möglichst täglich betupfen. Warze verschwindet nach wenigen Wochen.
Viel Erfolg!
Herby

Schöllkraut sollte nicht in

Schöllkraut sollte nicht in offene Wunden gelangen - ich habe mal Schöllkraut gejätet und extrem starken Hautausschlag bekommen. Doch es wirkt hervorragend gegen Warzen. Und wenn etwas in die Haut gelangte und eingekapselt wurde, holt es den Fremdkörper wieder heraus. Beides habe ich selbst erfahren. Die Warzen waren bei mir in 2 Wochen weg, nachdem ich sie täglich mit dem frischen Pflanzensaft bestrich.

Schöllkraut gegen Warzen am Auge?

Hallo!
Mein Hund hat eine Warze am oberen Augenlid, die geht oben los und liegt unten auf dem Auge auf.

Ich würde gern mit Schöllkraut dagegen vorgehen, weiß aber nicht, wie, vorallem, ob der Saft auch das Auge berühren darf?

Kann mir jemand einen Rat geben?